Projektübersicht

Das Patenprojekt des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Paderborn (DKSB) in Kooperation mit dem FreienBeratungsZentrum Paderborn richtet sich an Familien und alleinerziehende Mütter und Väter, die eine niedrigschwellige Unterstützung suchen.
Dies können beispielsweise Eltern oder Alleinerziehende sein, die sehr jung ein Kind bekommen haben, wenig Erfahrung bei der Bewältigung des Alltages mit Kleinkindern oder Babys haben oder wenig Unterstützung von der Familie oder Freunden bekommen.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Kinderschutzbund, Kinder, Familien, Patenprojekt, Digitalisierung
Finanzierungs­zeitraum: 05.08.2020 12:06 Uhr - 31.10.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Wie kann in Zeiten von Corona oder ähnlichen Krisen der Kinderschutz sichergestellt werden? Wie kann der Kontakt zu den am Patenprojekt teilnehmenden Familien auch im Falle einer Krise gewährleistet sein? Und wie können die Projektkoordinatoren auch aus dem Homeoffice weiter den Kontakt zu den Familien halten? Diesen Fragen haben wir uns in den letzten Monaten stellen müssen. Corona hat gezeigt, dass Digitalisierung ein wichtiger Faktor ist um Beratung und Unterstützung auch in Zeiten der Kontaktsperre weiter anbieten zu können. Aber auch Ideen für die Zeit nach Corona in Bezug auf neue digitale Möglichkeiten sind entstanden. So können Gespräche mit Patinnen und Paten u.a. per Videotelefonie stattfinden, wenn eine Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch sich aufgrund von z.B Berufstätigkeit der Patin oder mangelnder Kinderbetreuung schwierig gestaltet. Auch Schulungen können in Zukunft zusätzlich als Webinare angeboten werden, sodass auch berufstätige Ehrenamtliche die Termine besser wahrnehmen können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit der Anschaffung von zwei digitalen vollausgestatteten und mobilen Arbeitsplätzen für die Projektkoordinatorinnen ist es möglich das Patenprojekt innovativ zu betreuen und neue Wege der Kontaktaufnahme zu gehen (Videoberatung, Webinare etc.). Im Hinblick auf eine mögliche erneute Kontaktsperre scheint eine entsprechende Ausstattung unabdinglich.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit den mobilen Arbeitsplätzen für die Projektkoordinatorinnen des Patenprojekts können die Patinnen und Familien des Projektes in Zukunft neben der persönlichen Begleitung auch auf digitalem Wege betreut werden um so auch in Zeiten von Corona und anderen Krisen den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird verwendet, um die beiden Projektkoordinatorinnen des Patenprojekts mit mobilen Arbeitsplätzen auszustatten. Dazu gehört die Anschaffung von Notebooks und Smartphones sowie die entsprechende Soft- und Hardware für Videoberatungen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Vorstand des Deutschen Kinderschutzbundes KV Paderborn e.V.